Organic wear™ 100% Natural Origin Tinted Moisturizer (Physicians Formula)

Ich brauchte zwar nicht wirklich eine neue getönte Gesichtscreme, aber meine Neugier hatte gesiegt. Ich wollte unbedingt die Organic Wear Linie der amerikanischen Marke Physicians Formula ausprobieren, von der ich hier bereits einen Bronzer vorgestellt habe. Ich entschied mich für die getönte Tagescreme in der Farbrichtung „Light to Natural“.

Die Creme befindet sich in einer handlichen Plastiktube, dessen Aufdruck in beige gehalten und mit grünen Blättern dekoriert ist. Der Verschluss der Tube ist dunkelgrün. Ich mag dieses dezente, leicht spielerische Design! Die Konsistenz der Creme ist recht flüssig, sie lässt sich gut mit den Fingern auf dem Gesicht verteilen. Der Geruch erinnert mich leicht an Teebaumöl, das Parfum ist insgesamt allerdings nicht zu penetrant und stört mich nicht.

Die Deckkraft ist leider sehr, sehr gering. Von einer getönten Tagescreme kann man natürlich kein Wunder an Deckkraft erwarten, aber der Effekt dieser Creme ist wirklich kaum zu erkennen. Ich habe sie meistens über meiner Tagescreme aufgetragen, aber auch wenn ich sie direkt auf die Haut auftrage, deckt sie nicht besser. Nach einem halben Tag glänzt meine Stirn leicht, die Creme hat somit keine besonders mattierende Wirkung. Abends lässt sich die Creme mit meinem gewohnten Wasch-Ritual gut entfernen.

Das fand ich gut:

  • hübsches Design
  • zumindest teilweise organic
  • SPF 15

Das fand ich solàlà:

  • kaum vorhandene Deckkraft

Würde ich es noch mal kaufen: Nein

Infos: Preis ca.12$

Benutzt Ihr lieber getönte Tagescreme, BB-Cremes oder Make-Up?

Bizes, Eure Umeko

Thermalwasserspray (Avène)

Ich habe vor längerer Zeit bereits ein Produkt der Marke Avène vorgestellt. Nach meinen positiven Erfahrungen mit der Gesichtscreme wollte ich nun auch das originale Thermalwasserspray ausprobieren. Das Thermalwasser wird nämlich nicht nur als Inhaltstoff für Pflegeprodukte verwendet, sondern es wird auch „pur“ als Spray verkauft.

Folgende Anwendung werden auf der Webseite beworben:

  • Linderung bei Hautrötungen
  • Beruhigt heiße Haut (z.B. im Sommer)
  • Beruhigt die Haut nach dem Sport
  • Hilft bei unangenehmen Hautgefühl

Ich habe das Spray als Ersatz für eine Lotion benutzt. Nachdem ich meine Haut gereinigt habe, habe ich ein paar mal über mein Gesicht gesprüht und direkt danach meine Hautcreme aufgetragen, ohne das Thermalwasser trocknen zu lassen. Meine etwas zu reichhaltige Nachtcreme konnte ich dadurch viel besser verteilen und somit war auf meinem Gesicht keine zu dicke und klebrige Cremeschicht.

Ich mochte das Spray vor allem als schnelle Alternative für eine Lotion. Die trage ich nämlich sonst als Maske auf, was jedes Mal 5 min in Anspruch nimmt. Das Thermalwasser kann ich einfach aufsprühen, was vor allem morgens praktisch ist, wenn man mal etwas mehr in Eile ist.

Das fand ich gut:

  • ruck-zuck aufgetragen
  • Preiswerter Ersatz für eine Lotion
  • wenn man direkt danach eine Creme aufträgt, zieht sie besser ein

Das fand ich solàlà:

  • Nichts zu meckern diesmal

Werde ich es noch mal kaufen:  Ja, aber es ist viel teurer in den USA, ich muss mich wohl nach einer Alternative umsehen

Infos: Preis 8 € für 300ml, es gibt aber auch kleine Dosen, wie die oben abgebildete, erhältlich in Apotheken und “Parapharmacies”

Habt Ihr schon Produkte von Avène ausprobiert? Wie fandet Ihr sie? Benutzt Ihr Thermalwasser?

Bizes, Eure Umeko

Cashmere Wear™ Ultra-Smoothing Bronzer (Physicians Formula)

In Supermmärkten und Drugstores waren mir schon öfter die Produkte der Marke Physicians Formula aufgefallen. Mir war die Marke vor meinem Umzug in die USA nicht bekannt, deswegen fasse ich hier kurz zusammen, was ich auf der Webseite über sie lesen konnte.

Die Marke wurde 1937 von dem Allergiespezialisten Dr. Frank Crandall gegründet. Seine Frau hatte empfindliche Haut, und deswegen entwickelte er eine Kosmetiklinie, die weder Parfum oder eines von 132 bekannten Hautirritierenden Inhaltstoffen enthält. Eine genaue Liste der verbannten Inhaltsstoffe konnte ich allerdings nicht ausfindig machen. Es gibt übrigens auch eine Produktlinie mit dem Namen „Organic Wear“, den Informationen auf der Webseite kann ich aber leider nicht entnehmen, ob sie zertifiziert Organic sind, oder ob der Name es nur vorgaukelt. Immerhin sind meist keine Parabene enthalten und ein Teil der Inhaltsstoffe sind natürlichen und/oder organischen Ursprungs.

Ich hatte noch nie einen Bronzer ausprobiert und war neugierig auf die Marke Physicians Formula. Viele der Bronzer und Blushs haben ein verspieltes Design, mit Herzchen oder anderen Mustern und meine Wahl fiel schließlich auf Cashmere Wear™ (muss man das TM immer erwähnen? *geez). Der Bronzer befindet sich in einem quadratischen Papp-Behälter mit einer kleinen dekorativen Quaste, welchen man oben und unten aufklappen kann. Oben ist der Bronzer, auf der anderen Seite findet man einen Spiegel und einen Pinsel. Die Grundfarbe des Bronzers ist beige, in der Mitte ist eine hellere orangefarbene Schicht mit Glitzerpartikeln.

Der Pinsel nimmt nur sehr wenig Bronzer auf, das Puder ist anscheinend sehr fest gepresst. Der Effekt des Bronzers auf der Haut ist sehr dezent. Für einen Bronze-Anfänger wie mich ist das bestimmt nicht schlecht, da ich somit nicht zu viel Farbe auftrage und wie ein Clown herumrenne. Aber andererseits, was bringt es, ein Produkt aufzutragen, dass man nicht sieht?

Das fand ich gut:

  • verspieltes Design
  • preiswert

Das fand ich solàlà:

  • Farbe ist zu dezent

Würde ich es noch mal kaufen: Nein

Infos: Preis ca.14$

Kennt Ihr Physicians Formula? Benutzt Ihr Bronzer? Was sind Eure Erfahrungen damit?

Bizes, Eure Umeko

Caresse d’herboriste (Cattier)

Hättet Ihr vom Namen alleine erraten, um was für ein Produkt es sich handelt? Caresse d’herboriste kann man mit „Liebkosung des Kräuterhändlers“ übersetzen, und ist der Name für eine Reinigungsmilch der französischen Naturkosmetik-Marke Cattier.

Die Marke wurde 1968 von Pierre Cattier gegründet. Er interessierte sich insbesondere für Heilerde als Inhaltsstoff und orientierte sich an der „méthode harmoniste“ von Raymond Dextreit (die Methode propagiert natürliche Heilmittel und eine gesunde Ernährung). Seit Ende der 80er Jahre hat sich die Firma Richtung Naturkosmetik entwickelt.

Hauptwirkstoff der Reinigungsmilch sind Kornblumen-Hydrolat und Sonnenblumenextrakt.

Die Reinigungsmilch befindet sich in einem zylindrischem Pumpflakon mit durchsichtigem Deckel. Das Produkt lässt sich gut entnehmen, allerdings wird es schwieriger, wenn der Behälter leer wird. Bei mir blieb ein Rest auf dem Boden des Flakons übrig, den ich nicht herausbekommen konnte. Das Parfum ist sehr dezent und floral cremig. Die Konsistenz der Reinigungsmich ist zart, sie ist flüssig genug, um sie auf dem Gesicht zu verteilen, ohne dass sie fließt und dadurch den Auftrag erschwert. Laut Packungsauftrag soll man sie mit einem Wattepad auftragen, ich mag es allerdings lieber, sie mit den Fingern einzumassieren und anschließend mit Wasser abzuspülen. Meine Haut war angenehm gereinigt nach der Anwendung, ohne zu sehr ausgetrocknet zu werden.

Ingesamt war ich sehr zufrieden mit der Reinigungsmilch. Bei meinem nächsten Frankreichbesuch werde ich sie wohl nachkaufen. Den Namen finde ich toll, auch die anderen Produkte von Cattier haben fantasievolle Produktbezeichnungen.

Inhaltsstoffe:

Aqua, Centaurea Cyanus Extract*, Dicaprylyl Carbonate, Glycerin, Cetearyl Wheat Straw Glycosides (and) Cetearyl Alcohol, Caprylic/Capric Triglyceride, Helianthus Annuus Oil*, Sodium Benzoate (and) Potassium Sorbate, Benzyl alcohol, Stearic acid, Xanthan gum, Tocopherol

Das fand ich gut:

  • bio
  • reinigt gut die Haut
  • trocknet die Haut nicht aus
  • dezenter, angenehmer Duft

Das fand ich solàlà:

  • nichts zu meckern diesmal

Würde ich es noch mal kaufen: Ja

Infos: Preis ca. 12€, 200 ml, 6 Monate haltbar

Kennt Ihr die Marke Cattier? Benutzt Ihr gerne Reinigungsmilch?

Bizes, Eure Umeko

Reinigungsschaum mit Peeling-Effekt (Yves Rocher)

Seitdem Yves Rocher seinen Filialen und der Produktpalette ein Relooking verpasst hatte, habe ich immer mal wieder das eine oder andere Produkt ausprobiert. Besonders der Reinigungsschaum mit Peeling-Effekt hatte mich neugierig gemacht. Der Schaum gehört zur Linie „3 Tees mit Detox-Wirkung“, die ein neues Hautgefühl und jugendlicheres Aussehen verspricht. Die 3 Tees sind Grüntee, weißer Tee und Tee aus Madagascar. Das zusätzlich enthaltene Aprikosenkernpuder hat einen Peeling-Effekt.

Der Reinigungsschaum befindet sich in einer grünen Tube mit Klappverschluss, die man mit dem Kopf nach unten aufstellen kann. Obwohl das Produkt als Schaum bezeichnet wird, ist die Konsistenz ziemlich cremig und fest, wodurch sich die Creme nicht gut im Gesicht verteilen läßt. Auch im Kontakt mit Wasser schäumt das Produkt nicht auf, der Name ist also völlig irreleitend. Der Geruch ist würzig-frisch und angenehm, das Parfum erinnert tatsächlich an Tee. Die Reinigungswirkung ist recht gut, könnte aber besser sein. Ich habe den Eindruck, dass die Haut nicht perfekt gereinigt wird. Andererseits trocknet die Creme (ich kann es nicht Schaum nennen…) dafür meine Haut nicht aus. Jugendlicheres Aussehen und feineres Hautbild habe ich nicht feststellen können, aber diese Versprechen gehören für mich sowieso zur Kategorie „Werbe-Bla-Bla“.

Das fand ich gut:

  • trocknet die Haut nicht aus
  • interessanter Duft

Das fand ich solàlà:

  • reinigt nicht porentief
  • läßt sich nicht gut verteilen

Würde ich es noch mal kaufen: Nein

Infos: Preis ca.12€

Mögt Ihr Yves Rocher? Mögt Ihr Beauty-Produkte mit Tee?

Bizes, Eure Umeko