Visite de Paris (Tag 1)

Hmmm, schon wieder Paris? Ja, schon wieder. Dieses Mal war es allerdings kein reiner Tourismus-Aufenthalt. Ich musste nämlich zum amerikanischen Konsulat, um mein Visum zu beantragen. In Bälde fängt nämlich meine neue Arbeit in den USA an (hier habe ich ja schon angedeutet, dass ich Frankreich bald verlasse…). Ich bin schon ganz aufgeregt und bin gespannt, wie es dort wird! Meine Arbeitsstelle ist in der Nähe von Chicago (ungefähr 45 km vom Zentrum).

Am ersten Tag habe ich leider nicht viele Fotos machen können, da ich für den Termin im Konsulat meinen Fotoapparat im Hotel gelassen habe. Danach bin ich spontan durch Paris spaziert, ich wollte möglichst viel von dem traumhaften Wetter profitieren.

Jardin des Tuileries: der Garten befindet sich entlang der Seine und erstreckt sich vom „Place de la Concorde“ bis zum Louvre. Ich fand den Garten nicht außergewöhnlich schön, er besteht hauptsächlich aus Alleen und Rasenflächen. Der Park ist voller Stühle (solche einfachen Metalldinger, die es an den Unis oft gibt…), auf denen die Pariser die Herbssonne genossen.

vom Louvre zum Jardin du Luxembourg: nach einem Abstecher im Carrousel du Louvre habe ich die Seine überquert und bin durch die „rue Bonaparte“ in Richtung Jardin du Luxembourg gegangen. Auf dem Weg dorthin befindet sich die Kirche Saint-Sulpice, die durchaus einen Rundgang wert ist. Den Jardin du Luxembourg fand ich ein wenig enttäuschend. Er war mehr „gartenhaft“ als die Jardins des Tuileries, aber er war überlaufener. Auch hier gab es wieder diese Stühle und die Wege waren gesäumt von Leuten, die picknickten, lasen, plauderten oder einfach die Sonne genaßen.

vom Jardin du Luxembourg ins 15. Arrondissement: Ich hatte keine Lust, die Metro zu nehmen und bin einfach zu Fuß bis zum Hotel gegangen. Als Fußgänger kann man so schön die Stadt entdecken. Der Weg war gesäumt von kleinen Läden, Cafés und Restaurants. Très français!

Oper und Galeries Lafayette: Nach einer Pause im Hotel ging es nun Richtung Oper (mit der Metro diesmal…). Man kann die Oper übrigens besichtigen, ich bin aber weiter Richtung Galeries Lafayette gegangen. Die berühmten Galeries Lafayette am Boulevard Haussmann waren die erste Niederlassung der berühmten Ladenkette. Eröffnet wurden sie 1894. Im Jahre 1912 wurde dann das erweiterte Geschäft eingeweiht; das fünfstöckige Gebäude wird von einer 33m hohen Kuppel gekröhnt. 10 Fensterreihen, eingefasst in aufwändig dekorierte Metallgestelle schmücken die Kuppel. Die Geländer der unteren Stockwerke wurden übrigens von Louis Majorelle gestaltet (Vertreter der Ecole de Nancy). Auch wenn man nichts einkaufen möchte sind die Galeries Lafayette einen Besuch wert!

Die Pariser Oper

Die Kuppel in den Galeries Lafayette Haussmann

von der Oper zum Place de la Concorde, Champs Elysées: Von der Oper bin ich anschließend über den Place Vendôme zum Place de la Concorde spaziert. Hier findet man viele schicke Geschäfte und Hotels. Vom Place de la Concorde kann man dann durch die Champs Elysées bis zum Triumphbogen gehen. Dieses Mal habe ich auch einen Abstecher in die Parfumerie Sephora gemacht. Die Auswahl dort ist immens und ich konnte natürlich das Geschäft nicht mit leeren Händen verlassen. Was ich mir dort gekauft habe, poste ich ein andermal :).

Place Vendôme

Die Champs Elysées

Kennt Ihr schöne Gärten in Paris? Ich war doch ein wenig enttäuscht vom Jardin du Luxembourg. Wart Ihr schonmal in den Galeries Lafayette?

Advertisements

2 Kommentare zu “Visite de Paris (Tag 1)

  1. Jetzt habe ich es auch hier gelesen, dass du in nach Chicago gehst 🙂 . Das finde ich echt toll! ich mag den Jardin de Luxemburg eigentlich gern, man kann dort so herrlich Leute beobachten. Die Galeries Lafyette sind immer wieder schön wegen der Kuppel, aber ich mag das Bonmarché irgendwie lieber.

Über Kommentare freue ich mich sehr. Wenn Ihr einen Blog habt, antworte ich Euch dort.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s