Kirschkuchen

Am Freitag hat mir eine Freundin Kirschen aus dem Garten einer ihrer Bekannten mitgebracht. Da es ziemlich viele waren, wollte ich einen Teil davon für einen Kuchen benutzen. Bisher hatte ich diesen nämlich mit Kirschen aus dem Glas gemacht, aber ich war neugierig wie er mit frischen Kirschen aus dem Garten schmeckt.

Das braucht man für eine runde Springform (ca. 28 cm Durchmesser):

  • 1 kleine Schüssel Kirschen
  • 5 Eier
  • Etwas Puderzucker
  • Salz
  • 150 g Butter
  • 140 g Zucker
  • 100 g Schokolade
  • 50 g Semmelbrösel
  • 150 g gemahlene Haselnüsse
  • 40 g Mehl
  • ½ TL Backpulver
  • 1 Schuss Cognac (oder anderer Alkohol)

So geht’s:

Einige Stunden vorher: Die Schokolade in den Kühlschrank legen. Eier und Butter aus dem Kühlschrank nehmen.

Die Kirschen waschen und entstielen. Da unerwünschte „Bewohner“ in den Kirschen waren, habe ich sie erst halbiert, entsteint und von eventuellen Würmchen befreit. Das Problem hat man mit gekauften Kirschen (hoffentlich) nicht.

Halbierte Kirschen.

Die Schokolade fein reiben (dauert ewig, wenn man es , wie ich, von Hand macht; ich denke man kann bei Zeitdruck auch flüssige Schokolade benutzen, aber dann wird die Konsistenz des Teigs wohl anders).

Fein geriebene Schokolade.

Die Form fetten und mit Haselnüssen oder Semmelbrösel ausstreuen. Den Backofen auf 180° C vorheizen.

3 Eiweiße mit etwas Salz und 2 TL Puderzucker zu festem Eischnee schlagen.

Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren, die 3 Eigelbe und die beiden restlichen Eier hinzufügen und gut verrühren. Schokolade, Semmelbrösel, Haselnüsse hinzufügen und verrühren. Cognac, Mehl und Backpulver beimengen und verrühren. Als letztes den Eischnee unter den Teig heben.

Den Teig in die Springform geben und die Kirschen hineindrücken (eventuell kann man ein hübsches Muster kreieren? ich habe sie nur kreisförmig angeordnet). Den Kuchen  40-50 min backen.

Der fertige Kirschkuchen.

Das Rezept ist aus einem Buch, ich habe es aber abgewandelt (Nüsse statt Mandeln, zusätzlich Cognac und Mehl, Puderzucker, damit der Eischnee nicht so schnell zusammenfällt). Es wäre besser, ganze Kirsche zu benutzen, aber ich hatte dieses Mal ja keine andere Wahl … Geschmeckt hat er übrigens sehr gut.

Ein Stück Kirschkuchen.

Stören Euch Würmchen in Kirschen so sehr, dass Ihr sie wegwerfen würdet? Mein erster Gedanke war bääääääääh!!!!!!!, aber dann waren sie mir einfach zu schade für den Mülleimer. Sie schmeckten nämlich wesentlich besser als die Kirschen aus dem Supermarkt.

Ich mich im Internet ein wenig über die Würmchen informiert: Es handelt sich um die Maden der Kirschfruchtfliege, die Plage scheint recht verbreitet zu sein. Damit kann man die Maden aus den Kirschen treiben: Kirschen entsteinen und in eine Schüssel warmes Wasser oder Essigwasser legen, die Würmer schwimmen bald an der Oberfläche (dann petri heil fürs rausfischen, beurk). Anscheinend klappt der Trick aber nicht immer. Ansonsten Alkohol aus den Kirschen machen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezepte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu “Kirschkuchen

  1. BEURK für die würmer. ich liebe kirschen (eigentlich), esse aber nie welche, eben aus diesem grund 🙂
    aber sonst leckeres rezept, funktioniert ja sicher auch mit anderen früchten! ich mache einen ähnlichen kuchen, schmier aber oben drauf noch ne mischung aus mascarpone und danette (bonjour les calories….)

  2. Also wenn die Würmchen schön rausgesammelt werden wie du es gemacht hast, finde ich es okay. Hoffentlich erwische ich bald mal Kirschen mit Würmchen, ich würde zu gerne mal den Trick mit dem Wasser ausprobieren.

    Die Schwalben sind aufgemalt, ich denke mit Textilfarbe. Sieht aber so ordentlich aus, als wäre es gedruckt, gell? Wenn ich sowas machen würde, würde ich eine Schablone anhand einer vergrößert ausgedruckten Internetgrafik machen… frei Hand wäre mir zu riskant.

Über Kommentare freue ich mich sehr. Wenn Ihr einen Blog habt, antworte ich Euch dort.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s