Soba-Nudeln

Als ich das erste Mal in Japan war, habe ich Soba-Nudeln kennen und lieben gelernt. Soba-Nudeln werden aus Buchweizenmehl hergestellt, wodurch sie ihren typischen, würzigen Geschmack erhalten. Man verwendet sie für Suppen, Pfannengerichte (Yakisoba) oder mit einem Dip .

Soba-Nudeln

Ganz besonders mag ich Soba mit einer heißen Sauce aus Dashi. Das Gericht ist schnell vorbereitet und ist vor allem im Winter angenehm, da die heiße Sauce schön aufwärmt. Man kann das Gericht aber auch im Sommer als kalte Version essen (sowohl die Sauce als auch die Nudeln sind kalt!).

Für 2 Personen braucht man dazu:

  • 200 g Soba-Nudeln
  • 300 ml Wasser
  • 100 ml Sojasauce
  • 3 EL Mirin
  • 1/2 TL Dashi-Pulver
  • Salz, Pfeffer
  • fakultativ: Karotten als Einlage
  • fakultativ: 1/2 geröstetes Noriblatt

So geht’s:

1. Soba-Nudeln nach Packungsanleitung gerade bißfest kochen.

2. In einem Topf Dashi, Sojasauce, Mirin, Salz und Pfeffer vermischen und zum kochen bringen.

3. In der Zwischenzeit die Einlage vorbereiten: Möhre in feine Streifen schneiden, etwa 30 s in kochendem Wasser blanchieren (z.B. am Ende ins Nudelwasser geben). Das Noriblatt in feine Streifen schneiden.

4. Die Nudeln abgießen und mit kaltem Wasser abspülen (dadurch kleben sie nicht aneinander).

5. Suppe in 2 Schalen geben, Nudeln auf einem Teller anrichten und mit den Nori-Streifen bestreuen.

Die fertig gekochten Soba-Nudeln, mit Nori-Streifen bestreut.

6. Anleitung zum Essen: Der Teller mit den Nudeln steht in der Mitte des Tischs. Jeder nimmt (mit Stäbchen natürlich :P) eine kleine Menge Nudeln vom Teller und taucht sie vor dem Essen in die Sauce. Schlürfen ist ausdrücklich erlaubt (und notwendig, sonst spritzt die Sauce überall herum).

Die Sauce aus Dashi, Sojasauce und Mirin.

Am besten finde ich japanische Soba, sie sind zwar ein wenig teurer als die koreanischen, die ich vorher ausprobiert habe, aber im Geschmacksvergleich schneiden sie wesentlich besser ab.

Kennt Ihr schon Soba-Nudeln? Wenn ja, welche Gerichte habt Ihr daraus gekocht?

Advertisements

4 Kommentare zu “Soba-Nudeln

  1. Jaaaaaaaaaaa, ich liebe Soba! Früher habe ich wirklich sehr oft Soba gekocht, mittlerweile leider gar nicht mehr 😦
    Ich mache auch immer die kalten Soba 🙂 (also wenn ich sie dann tatsächlich mal mache)

  2. Zack, angefixt 🙂 Zum Glück haben wir einen gut sortierten Asialaden, da werde ich mal stöbern gehen. Ich kenne nur diese dicken Nudeln… wie heißen die nochmal… Udon oder so. Dashi ist doch Fischbrühe, oder? Kann man stattdessen auch Oyster Sauce nehmen?

    Hihi, das freut mich ja, dass dir der Saint Marcellin geschmeckt hat. Wenn er eklig gewesen wäre, wäre ich schuld gewesen =)

  3. mhmm schönes Rezept, das werde ich vielleicht mal ausprobieren… bekommt man das alles in einem Asia-supermarkt?
    Wegen Schmuckständer: klar das staubt wie alles andere auf meinem Fensterbrett ein, aber einmal die Woche entstaube ich das sowieso ^^
    xx hummingbird

Über Kommentare freue ich mich sehr. Wenn Ihr einen Blog habt, antworte ich Euch dort.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s